Roverinnen und Rover müssen wichtige Entscheidungen für ihre Zukunft treffen. Die Gruppe bietet die Chance, sich in der Auseinandersetzung mit Anderen über die eigenen Ziele klar zu werden. Die Entwicklung der Persönlichkeit und das Stärken der Entscheidungsfreude stehen im Mittelpunkt. Das Leitungsteam[1] bei den Rovern ist mehr Gruppenmitglied, wie Gruppenleiter. Die Runde soll von ihren Erfahrungen profitieren. (Quelle: www.dpsg.de)

Robert Baden-Powell:

„Ihr sollt euch immer auf euch selbst und nicht darauf verlassen, was andere für euch tun können. Paddle dein Kanu selbst!“

 

Weiterführende Informationen

Da waren wir dabei:

Roverinnen und Rover übernehmen Verantwortung

 

Die Sache mit der Verantwortung ist nicht so einfach! Manchmal hast du sie und willst sie nicht, manchmal willst du sie, bekommst sie aber nicht. Aber im Roveralter ist es unausweichlich, in verschiedenen Bereichen Verantwortung zu übernehmen. Die wichtigsten Bereiche, in denen Roverrunden Verantwortung übernehmen sollen, sind: „Eigenverantwortung“, „Verantwortung in der Gruppe“ und „Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft“. Finde mehr heraus unter Rover übernehmen Verantwortung.

weiterlesen

Roverinnen und Rover probieren (sich) aus

 

Ausprobieren und Machen spielen in der Roverzeit eine wesentliche Rolle und geben jeder und jedem Einzelnen die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln. Dabei spielt die Auseinandersetzung mit der Gruppe und dem Scheitern eine große Rolle, genauso wie das Verlassen der Komfortzone. Einen Impuls dazu gibt es hier.

weiterlesen

Rover sein motiviert

 

Das Zitat ermutigt dazu, viele Dinge auszuprobieren. Die Roverstufe bietet die Möglichkeit, die neu gewonnene Freiheit reichlich auszuprobieren. Diese Freiheit motiviert zu neuen Projekten, Fahrten und andere Unternehmungen. Oft können dabei die verrücktesten Dinge entstehen („If you can dream it, you can do it!“). Eine persönliche Sicht dazu findest du hier.

weiterlesen

Roverinnen und Rover sind unterwegs

 

Die DPSG ist Teil der weltweiten Pfadfinderbewegung. Damit Roverinnen und Rover sich als Teil dieser verstehen, ist das Unterwegssein elementarer Bestandteil der Roverzeit. Dabei ist die Begegnung mit unterschiedlichen Menschen, die Horizonterweiterung und das Erfahren der internationalen Pfadfindergemeinschaft zentraler Teil. Einen Impuls dazu gibt findest du hier.

weiterlesen

Roverinnen und Rover pflegen ihren eigenen Stil und ihre eigene Kultur

 

Stil und Kultur sind fester Bestandteil der Identität der Roverstufe und schaffen eine Atmosphäre, in der sich die Roverinnen und Rover wohl fühlen. Dies zieht sich durch den gesamten Lebenszyklus einer Roverrunde: von der Aufnahme in die Gruppe über das Arbeiten und Feiern bis hin zur Verabschiedung. Ein Betrag dazu ist hier zu finden.

weiterlesen

Roverinnen und Rover haben Leiterinnen und Leiter

 

Am Ende der Roverstufe sollen junge Erwachsene selbstständig ihr Leben in die Hand nehmen können. Erwachsene Leiterinnen und Leiter unterstützen die Jugendlichen dabei auf ihrem Weg. Das Umfeld der Roverinnen und Rover muss durch die Leiterin oder den Leiter geschützt werden. Einen Beitrag dazu gibt es hier.

weiterlesen

Stufenleitung

Adrian Schütz
adrian.schuetz@sam-lichtenfels.de

Gruppenstunden:

Tag

Samstags, Uhrzeit und Ort bitte bei der Stufenleitung erfragen.

Gruppenraum

Jugendzentrum

Stufenblog

Friedenslicht 2020

Auch in diesem Jahr kommt das Friedenslicht nach Lichtenfels. Das Friedenslicht ist heute kurz nach 15 Uhr in Lichtenfels angekommen.Am Samstag, 19. Dezember 2020, wird das Friedenslicht im Abendgottesdienst (Beginn 18:00 Uhr) in der Stadtpfarrkirche Unsere Liebe Frau übergeben. Jeder, der das Friedenslicht mit nach Hause nehmen möchte, ist herzlich eingeladen.

Montag, 30. November 2020

Depesche 2009

Was ist eine Depesche?
Unter einer Depesche versteht man: ein Telegramm, wobei der Begriff Depesche (oder auch genauer: „telegraphische Depesche“) vom Begriff Telegramm abgelöst wurde.
Hintergrund: 60 Jahre DV Bamberg
Der Diöesanverband Bamberg, damals noch 'Land Bamberg' genannt wurde 1949 im Dezember offiziell von der Bundesebene anerkannt, nachdem die damals beteiligten Stämme im September 1949 in der St. Georgs Kapelle auf dem Senftenberg die Gründung beschlossen hatten. Zum ersten Landesfeldmeister wurde Bert Nowak gewählt.

Samstag, 01. August 2009

Stufentermine:

Datum Beginn Termin OrtInformationen
27.01.202418:00 UhrRAM VereinsfaschingTVO
18.04.202472h AktionLichtenfels
30.05.2024Fronleichnamsprozession
07.07.2024KJR FestMichelau
09.11.202418:30 UhrFriedensgebetMarktplatz Lichtenfels
15.12.202414:00 UhrAussendungsfeier FriedenslichtNürnberg